2018 Oktober - Verlängerung der Anhandgabe

Die Verlängerung der Anhandgabe bis Ende 2019 ist erfolgt. Voller Energie und Motivation liegt jetzt der Fokus auf der Baugenehmigungsphase!

2018 April - Positiver Bescheid der Bauvoranfrage

Die zuständige Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen hat unsere Bauvoranfrage am 05.04.2018 positiv beschieden. Das bedeutet, dass der Sports-Dome so wie geplant auch gebaut werden kann. Die Kubatur mit Höhe, Breite und Tiefe, Anzahl der Geschosse und Nutzungen ist unwiderruflich genehmigt; die erforderlichen Befreiungen von dem Bebauungsplan HafenCity 11 wurden erteilt. Im Einzelnen wurde der beantragten Erhöhung des U-förmigen Baukörpers von 34,50 m auf insgesamt 38 m durch das geplante Staffelgeschoss zugestimmt, ebenso der Erhöhung der Anzahl der Vollgeschosse von I auf IV für die Innenhofbebauung, umfasst vom VII-geschossigen U-förmigen Gebäude. 

2018 Januar - Start Crowdfunding

Die PB Sports-Dome Management GmbH plant den Bau und Betrieb einer Multi-Event-Indoor-Arena in der Hamburger HafenCity. Ziel ist es, mit dem Sports-Dome die neue Marke für Sport- und Freizeiterlebnisse zu schaffen.  Auf dem Weg dorthin und, damit auch alle Endkunden an diesem Projekt teilhaben können, setzt das Start-Up auf Crowdfunding. Auf FunderNation bietet die PB Sports-Dome Management GmbH eine Investmentchance in ein in Europa einzigartiges und nachhaltiges, Sport- und Freizeitkonzept. Zusätzlich dazu wird den Investoren ein attraktives Prämienmodell angeboten.

2017 Dezember - Bauvoranfrage

Bauvoranfrage bei der zuständigen Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen der Freien und Hansestadt Hamburg (BSW) gestellt

Nach intensiver Vorbereitung und einer umfangreichen Ausarbeitung sowie durch die enge Zusammenarbeit mit  unserem Partner Hascher Jehle Architektur Berlin haben wir die Bauvoranfrage bei der ABH/BSW Hamburg eingereicht und rechnen zeitnah mit der Genehmigung. Damit sollen baurechtliche Einzelfragen im Vorfeld eines Bauantrages geklärt werden. Für unsere potenziellen Investoren bedeutet der Bauvorbescheid, also das Ergebnis der Bauvoranfrage, zusätzliche Planungssicherheit, und gleichzeitig wird der Prüfungszeitraum des Bauantrags verkürzt.

2017 Juni - Erstellung Entsorgungskonzept

Mit der Erstellung eines Entsorgungskonzepts wurde unser Partner im Entsorgungs- Management  beauftragt. Ein erster Entwurf liegt bereits vor.

2017 Mai - Erstellung Logistikkonzept

Ein Logistikkonzept wurde zusammen mit unseren Partnern erfolgreich erstellt.

2017 April - Erstellung Verkehrskonzept

Das Verkehrskonzept mit Schleppkurven und Anfahrtswegen wurde von der Polizei Hamburg genehmigt.

2017 März - Wettbewerb für Freiflächengestaltung

Im Frühjahr 2017 wurde der Wettbewerb für die Freiflächengestaltung erfolgreich durchgeführt. Es besteht ein umsetzungsfähiger Entwurf, den das Büro Landschaftsarchitektur+, Hamburg, als Wettbewerbssieger umsetzen wird.

2016 Oktober - Baugrunduntersuchung

Eine wichtige Voraussetzung für die Planung und den Bau von Baugruben oder Fundamenten ist die Kenntnis des vorhandenen Baugrundes. Zu diesem Zweck sind Baugrunduntersuchungen durchzuführen. Deren Art und Umfang richtet sich nach der Schwierigkeit des Bauwerks und den erwarteten Baugrundverhältnissen. Des Weiteren ist die Beschaffenheit des Bodens von hoher Bedeutung. Auf dem Grundstück wurde ein Schadstoffgehalt von <=Z1 festgestellt, was für die Entsorgung der Erde extrem wichtig ist, sowie für eine gute Bebaubarkeit.

2016 September - Einrichtung Grundwassermessstellen

Grundwassermessstellen wurden eingerichtet und über die 6 Monate der Hochwassersaison betrieben, um Angaben zur räumlichen Verteilung und zeitlichen Veränderlichkeit des Grundwasserpotentials oder der Porenwasserdrücke im Untergrund zu erhalten.

2016 August - Erste Arbeiten auf dem Baufeld

Es wurden erfolgreich eine Kampfmittelsondierung und eine Flächen-und Höhen- Einmessung durchgeführt.

2016 Juli - Ausstellung Kesselhaus

Auf der Ausstellung im Kesselhaus wurde der Gewinner des Hochbaulichen Wettbewerbes bekannt gegeben. Alle Entwürfe wurden ausgestellt und der Siegerentwurf von Hasher Jehle ausgezeichnet.

2016 Juni - Pressekonferenz

Auf der Pressekonferenz im Juni 2016 wurde der Sports-Dome erfolgreich den Medien vorgestellt. Wichtige Protagonisten wie Prof. Bruns-Berentelg (Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH), Prof. Walter (ehem. Oberbaudirektor in Hamburg), Jens Meier (HPA Geschäftsführer und Präsident HSV) und viele mehr waren dabei anwesend und haben sich für das Projekt begeistert ausgesprochen.

2016 Februar - Architekturwettbewerb

Der Architekturwettbewerb wurde im Frühjahr 2016 abgeschlossen. Hascher Jehle Architektur, Berlin, hat den Zuschlag erhalten. Es besteht ein umsetzungsfähiger Entwurf;  das Architekturbüro wurde im Herbst 2016 teilbeauftragt.

2015 Juni - Anhandgabe Baufeld 83a, Baakenhafen, HafenCity Hamburg

Im Wettbewerb konnte ein Grundstück in der HafenCity Hamburg akquiriert werden. Dem Grundstückskauf in der HafenCity wird in jedem Fall ein Anhandgabeverfahren vorgeschaltet. Die HafenCity Hamburg GmbH muss bei der Kommission für Bodenordnung, einem überwiegend mit Parlamentariern besetzten Gremium, die Anhandgabe beantragen. Bei einer positiven Entscheidung der Kommission erhält der Anhandnehmer das Grundstück exklusiv zu Beplanung. Besonderheiten bestehen insoweit, als insbesondere ein Architektur- und ein Freiflächenwettbewerb durchgeführt werden müssen. Ziel der Anhangabe ist die Beantragung einer Baugenehmigung und der Abschluss des Grundstückskaufvertrages.

2011 Sommer - Erste Idee und Konzeptentwicklung Sports-Dome

Bereits 2011 wurden erste Ideen und ein Konzeptentwurf entwickelt. Ein passendes Grundstück wurde im Hamburger Umland gesucht. Im weiteren Verlauf wurde das Konzept verfeinert und 2014 ein Kontakt zur HafenCity hergestellt.

Please reload

© 2018 by PB Sports-Dome Management GmbH

  • Facebook - Sports-Dome Hamburg